Radfahrzeuge > Lastwagen > Steyr 1491.320 P40/M, Lastw Seilw 9.6 t gl 6x6 mit Ei Sta ADS 95
militaerfahrzeuge

Steyr 1491.320 P40/M, Lastw Seilw 9.6 t gl 6x6 mit Ei Sta ADS 95

Steyr 1491.320 P40/M, Lastw Seilw 9.6 t gl 6x6 mit Ei Sta ADS 95 Steyr 1491.320 P40/M, Lastw Seilw 9.6 t gl 6x6 mit Ei Sta ADS 95 Steyr 1491.320 P40/M, Lastw Seilw 9.6 t gl 6x6 mit Ei Sta ADS 95 Steyr 1491.320 P40/M, Lastw Seilw 9.6 t gl 6x6 mit Ei Sta ADS 95 Steyr 1491.320 P40/M, Lastw Seilw 9.6 t gl 6x6 mit Ei Sta ADS 95



Abmessungen
Länge9'120 mm Fahrzeug
8'680 mm Fahrgestell
6'200 mm Ladefläche
1'670 mm Überhang vorne
1'550 mm Überhang hinten
31° Überhangwinkel vorne
35° Überhangwinkel hinten
Breite2'500 mm Fahrzeug
2'350 mm Ladefläche
2'072 mm Spurweite vorne
2'072 mm Spurweite hinten
Höhe4'000 mm Fahrzeug
3'507 mm Fahrzeug Kabine gekippt
3'093 mm Fahrzeug Kabine
800 mm Seitenladen
1'550 mm Beladehöhe
1'020 mm Zughaken vorne
950 mm Zughaken hinten
950 mm Watfähigkeit
380 mm Bodenfreiheit
Leergewicht16'500 kg Fahrzeug mit Shelter
Nutzlast5'500 kg Fahrzeug mit Shelter
Gesamtgewicht22'000 kg Fahrzeug
28'000 kg Max. Gesamtzuggewicht
7'500 kg Max. Achslast vorne
8'000 kg Max. Achslast hinten je Achse
Radstand3'980 mm / 1'420 mm
Wendekreis24'370 mm


Motor
TypSteyr
Typ WD 615.45
Euro 2
Zylinder6 Zylinder Reihenmotor
Viertakt
Direkteinspritzung
Abgasturbolader
Ladeluftkühler
KühlsystemFlüssigkeitskühlsystem
Anzahl Ventile2 Ventile pro Zylinder
Hängende Ventile von seitlicher Nockenwelle über Flachstössel, Stösselstangen und Kipphebel betätigt
Bohrung126 mm
Hub130 mm
Hubraum9'726 cm³
Verdichtung15,5:1
TreibstoffDiesel
PS/kW321 PS / 236 kW bei 2'200 U/min
Drehmoment127,4 kpm / 1'250 Nm bei 1'500 bis 1'600 U/min


Kraftübertragung
GetriebeHauptgetriebe
Hersteller ZF
Typ 4S150 GP
ZF-Transmatic bestehend aus Wandlerschaltkupplung und angeflanschtem Synchrogetriebe und Retarder
Vorwärtsgänge sperrsynchronisiert
Rückwärtsgang klauengeschaltet
Schaltbetätigung mechanisch mit Knüppelschaltung bzw. Drehwellenschaltung
Die Umschaltung der Planetengruppe erfolgt pneumatisch
8 Vorwärtsgänge
1 Rückwärtsgang
Doppel H-Schaltung
Übersetzung
1. Gang 9,090:1
2. Gang 6,480:1
3. Gang 4,640:1
4. Gang 3,420:1
5. Gang 2,650:1
6. Gang 1,890:1
7. Gang 1,350:1
8. Gang 1,000:1
R. Gang 11,69:1
Verteilergetriebe
Hersteller ZF
Typ VG 1200
2 Wellen Verteilergetriebe
Übersetzung
1,00:1 Strassengang
Geländegang nicht schaltbar
Das Verteilergetriebe mit permanentem Allradantrieb verteilt das Eingangsdrehmoment auf die Vorder- und Hinterachsen im Verhältnis 30:70
Durch den Planetengetriebe-Längsausgleich werden Drehzahlunterschiede zwischen Vorder- und Hinterachse ausgeglichen
Schaltbetätigung der Längsdifferentialsperre pneumatisch
Wandlerschaltkupplung
Hersteller ZF
Typ WSK 400
Hydraulische Wandlerschaltkupplung
Mit integriertem Retarder
Nebenantrieb
Hersteller ZF
Typ N71/2C
Pneumatisch schaltbar
KupplungEinscheiben Trockenkupplung
Hydraulisch betätigt mit Kupplungsverstärker
420 mm Durchmesser
AntriebPermanenter Allradantrieb mit Längssperre
AchsenVorne
Starrachse
Angetriebene Lenkachse mit einfach untersetztem Kegelradantrieb und Planetengetriebe in den Radnaben
Übersetzung 5,73:1
Halbelliptische Längsblattfedern
Gummiachsanschläge
Doppelt wirkende hydraulische Teleskop Stossdämpfer
Bereifung Michelin XZL 14.00 R 20 164/160 K 22 PR M+S Einfachbereifung
1. Hinterachse
Starrachse
Durchtriebsachse mit einfach untersetztem Kegelradantrieb, Längsausgleich und Planetengetriebe an den Radnaben
Übersetzung 5,73:1
Halbelliptische Längsblattfedern
Gummiachsanschläge
Doppelt wirkende hydraulische Teleskop Stossdämpfer
Differentialsperre pneumatisch betätigt
Bereifung Michelin XZL 14.00 R 20 164/160 K 22 PR M+S Einfachbereifung
2. Hinterachse
Starrachse
Antriebsachse mit einfach untersetztem Kegelradantrieb und Planetengetriebe an den Radnaben
Übersetzung 5,73:1
Halbelliptische Längsblattfedern
Gummiachsanschläge
Doppelt wirkende hydraulische Teleskop Stossdämpfer
Differentialsperre pneumatisch betätigt
Bereifung Michelin XZL 14.00 R 20 164/160 K 22 PR M+S Einfachbereifung


Bremsen
BetriebsbremsePneumatische Zweikreis-Fremdkraft Bremsanlage
ALB automatische, lastabhängige Bremskraftregelung für die Hinterräder
ABV Automatischer Blockierverhinderer
Trommelbremsen vorne
420 mm Durchmesser
160 mm Bremsbackenbreite
923 cm² Bremsfläche je Rad
Trommelbremsen hinten
420 mm Durhmesser
185 mm Bremsbackenbreite
1'290 cm² Bremsfläche pro Rad
FeststellbremseFederspeicher
Auf Hinterräder wirkend
DauerbremseRetarder
Hydraulische Dauerbremse in der Wandlerschaltkupplung
Pneumatische Betätigung über ein 6-stufiges Steuerventil am Lenksäulenrohr


Diverses
Tankinhalt1 Tank Stahl zu 300 Liter Diesel
1 Tank Stahl zu 100 Liter Hydraulikoel
Rechts am Chassis
Anhängelast20'000 kg
1'000 kg Stützlast
SeilwindeHersteller Rotzler
Typ TR 080/4
8'000 kg Zugkraft in Betriebsart Lastgang
1'800 kg Zugkraft in Betriebsart Schnellgang
9 m / Minute Max. Seilgeschwindigkeit in Betriebsart Lastgang
30 m / Minute Max. Seilgeschwindigkeit in Betriebsart Schnellgang
60 m Seillänge
50 m Seillänge nutzbar
16 mm Seildurchmesser
Seilzug nach hinten und vorne möglich
Hydraulisch angetriebenes Seilspill
Hydraulikpumpe Typ F1-60R angeflanscht am Nebenantrieb
Zweistuffig schaltbares Planetengetriebe
Lamellenbremse
Steuerung über eine Elektronik-Fernbedienung
Höchstgeschwindigkeit87 km/h Elektronisch abgeregelt
1. Gang 9,60 km/h
2. Gang 13,4 km/h
3. Gang 18,8 km/h
4. Gang 25,4 km/h
5. Gang 32,8 km/h
6. Gang 46,0 km/h
7. Gang 64,5 km/h
8. Gang 87,0 km/h
R. Gang 7,40 km/h
Elektrische Anlage24 Volt
2 Batterien 12 Volt 143 Ah
Minuspol an Masse
Links am Chassis
Sitzplätze3 Personen
Anzahl Fahrzeuge8 Fahrzeuge
Zweckbestimmt aus RP 96
Beschaffungszeit Juni 1997 bis August 1998
Integration ADS 1998/99
Im Truppeneinsatz1999 bis 2020
BemerkungenLieferanten
Fahrgestell Steyr Nutzfahrzeuge AG, A-4400 Steyr
Aufbau Carrosserie Hess AG, CH-4512 Bellach
Seilspill Fa. Rotzler, D-79577 Steinen
ADS-Einbau SW Thun (Gesamtintegration)

Aufbau Brücke mit Einsatzstation zum ADS 95 System

Anhängerkupplung
Hersteller Rockinger
Typ 61

M+Nummern M+13679 bis M+13686

Diese Seite von Militrfahrzeuge drucken Diese Seite drucken