Radfahrzeuge > Schlepper > Magirus-Deutz Uranus, Schlepper 20t 6x6
militaerfahrzeuge

Magirus-Deutz Uranus, Schlepper 20t 6x6

Magirus-Deutz Uranus, Schlepper 20 t, 6x6 Magirus-Deutz Uranus, Schlepper 20 t, 6x6 Magirus-Deutz Uranus, Schlepper 20 t, 6x6 Magirus-Deutz Uranus, Schlepper 20 t, 6x6 Magirus-Deutz Uranus, Schlepper 20 t, 6x6



Abmessungen
Länge7'650 mm Fahrzeug
2'645 mm Laderaum
1'250 mm Überhang vorne
1'270 mm Überhang hinten
40° Überhangwinkel vorne
40° Überhangwinkel hinten
Breite2'500 mm Fahrzeug
2'340 mm Laderaum
1'926 mm Spurweite vorne
1'840 mm Spurweite hinten
Höhe3'220 mm Fahrzeug
700 mm Laderaum
830 mm Zughaken vorne
800 mm Zughaken hinten
315 mm Bodenfreiheit vorne
310 mm Bodenfreiheit hinten
550 mm Bauchfreiheit
Leergewicht18'500 kg Fahrzeug
Nutzlast2'100 kg Fahrzeug
Gesamtgewicht20'600 kg Fahrzeug
50'600 kg Max. Gesamtzuggewicht
4'600 kg Max. Achslast vorne
16'000 kg Max. Achslast hinten, beide Achsen
Radstand3'750 mm + 1'380 mm
Wendekreis19'300 mm


Motor
TypMagirus Deutz
Typ F 12 L 614
Zylinder12 Zylinder V-Motor
Viertakt
Deutz-L`Orange Wirbelkammersystem
KühlsystemLuftkühlung durch Axialgebläse
Anzahl Ventile2 Ventile pro Zylinder
Hängende Ventile von zentraler Nockenwelle über Stössel, Stösselstangen und Kipphebel betätigt
Bohrung110 mm
Hub140 mm
Hubraum15'966 cm³
Verdichtung17,8:1
TreibstoffDiesel
PS/kW250 PS / 187,5 kW bei 2'300 U/min
Drehmoment920 Nm bei 1'200 U/min


Kraftübertragung
GetriebeHauptgetriebe
Hersteller ZF
Typ AK 6-75
In Schnellgangausführung
Mechanisches Zahnradwechselgetriebe mit Klauenschaltung
6 Vorwärtsgänge
1 Rückwärtsgang
Stockschaltung
Übersetzung
1. Gang 6,44:1
2. Gang 4,10:1
3. Gang 2,61:1
4. Gang 1,62:1
5. Gang 1,00:1
6. Gang 0,72:1
R. Gang 5,92:1

Verteilergetriebe
Hersteller ZF
Typ VG 500
Mit Nebenantrieb
Mechanisches Reduktions- und Verteilergetriebe mit Ausgleich zwischen Vorder- und Hinterachse
2 Schaltstufen
Strassengang und Geländegang
Übersetzung
1,00:1 Strassengang
1,85:1 Geländegang

Differentialsperre
Selbstsperrdifferential zwischen den beiden Hinterachsen
Schaltbare Differentialsperre im Verteilergetriebe

Nebenantrieb
Am Verteilergetriebe für Seilwinde

Seilwindenantrieb
Kombinierter Ketten- und Schneckenantrieb

Bedienung der Schaltung
Schalthebel Schwarz Hauptgetriebe
Schalthebel Rot Reduktions- und Verteilergetriebe
Schalthebel Gelb Differentialsperre
Schalthebel Blau Seilwinde
 
 
KupplungHersteller Fichtel & Sachs
Typ LA 2/50 HG 6
Zweischeiben Trockenkupplung
Hydraulisch betätigt, mit Druckluftunterstützung
AntriebGeländegang
Allradantrieb permanent
AchsenVorne
Starrachse in Banjoform
Antriebsachse mit Kegeldifferential
Untersetzung 5,85:1
Radantrieb über homokinetische Doppelgelenke und Planetengetriebe
Untersetzung 2,166:1
Halbelliptische Längsblattfedern
Bereifung 11.00 - 20, 16 Ply, 150/146 J
Einfachbereifung
Hinten
Starrachsen in Banjoform
Antriebsachsen mit Kegeldifferentialen
Untersetzung 3,83:1
Radantrieb über Ritzelantrieb
Untersetzung 3,28:1
Längsblattfedern, die je auf einem zentralen Zapfen drehbar gelagert sind
Sie sind an jedem Ende auf eine der beiden Hinterachsen abgestützt
Längsführung durch 6 Längslenker
Bereifung 11.00 - 20, 16 Ply, 150/146 J
Doppelbereifung


Bremsen
BetriebsbremseDruckluft Bremsanlage
Auf alle Räder wirkend
Trommelbremsen vorne
Trommelbremsen hinten
FeststellbremseMechanisch, mit Silzug auf die Räder der beiden hinteren Achsen wirkend
Druckluftbremshilfe auf Mittelachse wirkend
DauerbremseAuspuff-Staudruckbremse
Pneumatisch betätigt


Diverses
Tankinhalt1 Tank Stahl zu 250 Liter Diesel
Rechts unterhalb Kabine
Anhängelast30'000 kg Abschleppgewicht
SeilwindeHersteller Bilstein
Typ Wi 15000
Zwischen Kabine und Ladebrücke montiert
15'000 kg Zugkraft nach hinten
7'000 kg Zugkraft nach vorne
100m Seillänge
85m Nutzbare Seillänge nach vorne
95m Nutzbare Seillänge nach hinten
22mm Seildurchmesser
37,0:1 Übersetzung
Antrieb über kombinierten Ketten- und Schneckenantrieb
Überlastschutz durch Scherstift zwischen oberem Kettenrad und Schneckenantrieb
Höchstgeschwindigkeit48,8 km/h
1,6 km/h im kleinsten Gang
Elektrische Anlage24 Volt
2 Batterien à  12 Volt 180 Ah
Minus Pol an Masse
Unter der vorderen Sitzbank
Sitzplätze7 Personen
3 Personen vorne
4 Personen hinten in Doppelkabine
Anzahl Fahrzeuge26 Fahrzeuge
Im Truppeneinsatz1956 bis 1979
BemerkungenEinsatz
Eingesetzt bei den Panzer- und Genietruppen als Zugfahrzeug

M+Nummern
M+83700 bis M+83725

Liquidation
Ab 1978

Diese Seite von Militrfahrzeuge drucken Diese Seite drucken